Newsletter erhalten

Book meets Film digital

Online
-

Bei „Book meets Film“ präsentieren Verlage ihre Bücher mit Potenzial zur Verfilmung. Die Veranstaltung findet seit 2007 im Rahmen des Filmfests München statt. In diesem Jahr ist alles anders. Doch das Event des Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern und des Verbandes Druck und Medien Bayern findet einen digitalen Weg.

Auch wenn ein reales Treffen nicht möglich ist, haben zwölf Verlage die Gelegenheit, je ein herausragendes Buch mit Potenzial zur Verfilmung bei einem Pitch vorzustellen. Die 2-minütigen Pitches werden ab dem 1. Juli als Videos auf der Website des Börsenvereins zur Verfügung für einen Monat zum Abruf bereitstehen. Produzent*innen, Regisseur*innen und Drehbuchautor*innen sind eingeladen, sich über die potentiellen Filmstoffe zu informieren und mit den Verlagsvertreter*innen ins Gespräch über Inhalte, Lizenzen und Optionen zu kommen.

Die Auswahl umfasst neue, zum Teil noch unveröffentlichte Titel aus einem breiten Spektrum: Komödien, Dramen und Krimis sind ebenso vertreten wie erzählendes Sachbuch oder Kinder- und Jugendliteratur. Über die Auswahl der Bücher hat zuvor eine Fachjury entschieden. Mitglieder der Jury sind neben Vertretern der Veranstalter Katharina Behrends, (Geschäftsführerin, NBC Universal Global Networks Deutschland), Uschi Reich (Filmproduzentin, Uschi Reich Filmproduktion), Mark von Seydlitz (Filmregisseur und Filmproduzent, made in munich Movies), der Schauspieler, Autor und Regisseur Udo Wachtveitl sowie Stefan Sutor, Leiter des MedienNetzwerk Bayern.

Diese Buchtitel haben es in die Pitch-Runde geschafft:

  • Christian Mähr, Carbon (Braumüller Verlag)
  • Eva Klinger, Wolfgang Wegner, Eine Frage der Moral (Casimir Katz Verlag)
  • Joachim B. Schmidt, Kalmann (Diogenes)
  • Jessika Westen, Dance or die. Die Loveparade-Katastrophe (Emons)
  • Chantal Schreiber, Kurt – Wer möchte schon ein Einhorn sein? (Ellermann)
  • Martin Schäuble, Sein Reich (Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag)
  • Rolf Lappert, Leben ist ein unregelmäßiges Verb (Hanser)
  • Paula Stern, Die Kaffeedynastie (HarperCollins)
  • Amelie Fried, Die Spur des Schweigens (Heyne)
  • Sabine Bohlmann, Adele und der beste Sommer der Welt (Loewe)
  • Nova Hill, The Woods – Die vergessene Anstalt (Oetinger Taschenbuch)
  • Alexander Pechmann, Die zehnte Muse (Steidl)

Das MedienNetzwerk Bayern unterstützt das Networking-Format, an dem jährlich über 150 Produzent*innen, Regisseur*innen und Drehbuchautor*innen teilnehmen, um mit den Verlagen ins Gespräch zu kommen.

Book meets Film digital

Online
-
Event vormerken
Teile Event:

Abonnieren Sie unseren Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden zu den Events und Projekten des MedienNetzwerk Bayern!