Newsletter erhalten

MEDIA meets DATA SCIENCE

München

Nicht zuletzt durch die von der Corona-Krise bedingte Notwendigkeit zu stärkerer Digitalisierung müssen sich Medienhäuser und Technologieunternehmen damit beschäftigen, wie sie ihre Inhalte zielgerichtet und mit hoher Relevanz an verschiedene Nutzergruppen ausspielen können. Der Schlüssel liegt hier oft im Bereich Data Science. Was sich hinter dem Sammelbegriff verbirgt und welche Bedeutung er für Medienunternehmen in und nach der Krise haben kann, zeigt die Fachkonferenz MEDIA meets DATA SCIENCE Anfang Dezember 2020.

Der Markt für digitale Medieninhalte hat in 2020 eine extrem starkes Wachstum verzeichnet. Noch nie wurde so viel Content digital produziert und konsumiert. Wirtschaftlichen Erfolg haben aber nur wenige Angebote. Gründe dafür sind unter anderem ein schwacher Werbemarkt und ein Publikumsmarkt, der ständig in Bewegung ist. Die Hörer*innen, Leser*innen oder Zuschauer*innen von heute können sich schon morgen einem Angebot zuwenden, das ihre individuellen Interessen und Vorlieben besser bedient. Wer seine Nutzer*innen am besten kennt und seine Inhalte zielgenau erstellen und ausspielen kann, hat klare Wettbewerbsvorteile.

Die Fachkonferenz MEDIA meets DATA SCIENCE zeigt, welche Entwicklungen im Bereich Data Science für den Medienbereich besonders wichtig sind. Wie lässt sich das Sammeln von überflüssigen oder kaum verwertbaren Daten vermeiden? Welche Ergebnisse für die Produktion von Inhalten kann ich von einem guten Datenanalyseverfahren erwarten? Welche Mitarbeiter*innen brauche ich für eine gute Data Science Unit und woher bekomme ich sie?

Informationen zu Programm, Speaker*innen, Zeit und Ort folgen.


MEDIA meets DATA SCIENCE

München
Event vormerken
Teile Event:

Abonnieren Sie unseren Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden zu den Events und Projekten des MedienNetzwerk Bayern!